Babo’s apple and almond cake

Heute Abend treffe ich mich mit meiner besten Freundin und möchte ihr zur Abwechslung mal etwas Süßes mitbringen. Dazu muss ich sagen: Ich hasse es, zu backen, klebriger Teig an den Händen, das Saubermachen danach, einfach ekelhaft, gar nichts für mich. Zudem mag ich die meisten Backwaren nicht, da ist Mehl drin, und Zucker, und irgendwelche Es, deren genaue Aufschlüsselung ich nicht jedes Mal im zehnseitigen PDF recherchieren will. Meistens ist auch noch Hefe enthalten. Industriell gefertigte Backwaren sind mir zu süß, Backmischungen ebenso. Also sauge ich mir eigene Ideen aus den Fingern, wenn ich einmal alle Jubeljahre etwas backen möchte … oder muss, wie man es nimmt.

Deswegen habe ich heute zu einem Rezept gegriffen, das sehr einfach umzusetzen ist, wenig Aufwand erfordert und meinen Ansprüchen an Kuchen & Co enspricht.

Zutaten:
3 Äpfel (Breaburn)
80g Mandelmehl
30g Weizenkleie
3 Eier
4 EL Speiseöl
4 EL Erythrit (besser bekannt als Xucker)
4 EL Kokosraspel
Backpulver

 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Äpfel schälen, würfeln und in die eingefettete Backform geben. Ich benutze z. B. eine Kastenbackform aus Silikon. Für den Teig vermengt man die restlichen angegebenen Zutaten, verrührt sie etwa 3 Minuten lang, bis die Masse homogen ist. Man sollte sich nicht davon abschrecken lassen, wenn der Teig etwas flüssig erscheint, „das muss so„. Danach gießt man den Teig über die Äpfel, stellt das Ganze in den Ofen und backt es etwa 45min lang bei 180°C (Umluft). Wenn der Kuchen anfängt sich goldbraun zu färben, kann man ihn mit Alufolie abdecken, um eine intensivere Färbung zu vermeiden.

Dieser Kuchen punktet durch seinen hohen Eiweiß- und Ballaststoffanteil, enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren und wenig Kohlenhydrate. Durch seinen niedrigen glykämischen Index lassen sich Insulin-Peaks vermeiden. Ein Stück hat 123 Kilokalorien und fällt damit in die Kategorie Lowcarb – Öko – Kuchen.

Serviervorschlag: Mit einem TL Ahornsirup oder Zimtsirup garnieren, wenn man es gern etwas süßer mag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s